Unser Verein

Gründung:

Am 19. Februar 1922 trafen sich einige engagierte Männer im Burgauer Gasthaus „Zur Schwalbe“ und gründeten den
Heimat- und Volkstrachtenverein „d‘ Untermindeltaler“ Burgau.
Ziel ihres Vorhabens war der Erhalt des bayerischen Brauchtums und Lebensart, zumal es einige von ihnen aus Oberbayern in unsere schwäbische Heimat verschlagen hatte. Damit konnten die Vereinsgründer sicher auch ein Stück ihrer Heimat weitertragen.

Trachten:

Kleidung war schon immer sehr stark der Mode bzw. dem Zeitgeschmack unterworfen; doch im Gegensatz zu heute waren in  früheren Jahrhunderten auch regionale Variationen feststellbar. So unterschied sich die Alltags- aber auch die Festtagskleidung in Schwaben deutlich von der in Franken oder Oberbayern. Jede Region hatte seine charakteristischen Kleidungsmerkmale.

Aus den Umständen der Vereinsgründung ergab sich, daß in den ersten Jahren unserer Vereinsgeschichte ausschließlich die ‚“Miesbacher Gebirgstracht“ aus Oberbayern getragen wurde. Doch schon nach kurzer Zeit wurde die Notwendigkeit erkannt, daß die heimische „Schwäbische Tracht“ erhaltungswürdig ist. Bereits 1927 ist das Bestehen einer „Schwäbischen Gruppe“ in unserem Verein nachweisbar.